Dr. Sascha Schleich Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht / Mediator / Partner


Schwerpunkte: Berufsweg:
  • 1990 – 1994 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes
  • 1995 – 1997 Referendariat im Bezirk des OLG Saarbrücken
  • 1997 – 2016 selbständiger Rechtsanwalt in Saarlouis und Saarbrücken
  • 2006 Zulassung als Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
  • 2007 Zulassung als Mediator
  • 2013 Promotion zum Dr. iur. an der Universität des Saarlandes
  • seit 2014 Gesellschafter und Dozent der Saarbrücker Baurechtstagung
  • 2017 Eintritt in die Kanzlei Kropp Haag Hübinger
  • 2019 Aufnahme in die Sozietät KHH LEGAL Kropp Haag Hübinger Rechtsanwälte
Referenzen:
  • "oft empfohlener Anwalt" (JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2021/2022);
  • "sehr guter u. zuverlässiger Berater, faire Abrechnung, Mandant" (JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2021/2022)
Ehrenämter:
  • Stellvertretendes Mitglied des Ausschusses "Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht" der Rechtsanwaltskammer des Saarlandes;
  • Stellvertretender Vorsitzender des Eintragungsausschusses der Ingenieurkammer des Saarlandes;
  • Vorsitzender des Ehrenausschusses der Architektenkammer des Saarlandes
Mitgliedschaften:
  • Arbeitsgemeinschaft Bau- und Immobilienrecht im Deutschen AnwaltVerein
  • Saarländischer Anwaltverein
Veröffentlichungen / Vorträge:
  • Grundlagen der Abrechnung von Architekten und Ingenieuren nach HOAI 2021 mit Berechnungsbeispiel (7. Saarbrücker Baurechtstagung, 2021); 
  • Einzelfragen zur Abrechnung nach HOAI 2021 (7. Saarbrücker Baurechtstagung, 2021);
  • Die Abrechnung des gekündigten Bauvertrages unter besonderer Berücksichtigung gekündigter Pauschalpreisverträge, Teil 1: Kündigungsvarianten nach BGB und VOB/B und deren finanzielle Folgen, Teil 2: Abrechnungsgrundsätze nach BGH und obergerichtlicher Rechtsprechung (6. Saarbrücker Baurechtstagung, 2019);
  • Aktuelle Fragestellungen aus dem Sachverständigenrecht - Befangenheit; Kürzung/Entfall des Vergütungsanspruchs; Bauteilöffnungen  (5. Saarbrücker Baurechtstagung, 2018);
  • Ausgleichsansprüche unter den Baubeteiligten I - materiellrechtliche Aspekte; Bauunternehmer und Architekten als Gesamtschuldner; Quotierung; Kostenbeteiligung des Auftraggebers; gestörter Gesamtschuldnerausgleich (5. Saarbrücker Baurechtstagung, 2018);
  • Änderungen im Bauvertragsrecht zum 01.01.2018, Inhouse-Schulungen 2018;
  • Rechtssicherer Umgang mit Korrespondenz im Angebotsstadium, Inhouse-Schulungen 2018;
  • Lückenhafte Leistungsverzeichnisse - Bausoll oder Nachtrag?, Teil 1: Auslegung von Bauverträgen im Lichte der BGH-Rechtsprechung, Teil 2: Ausgewählte Auslegungsprobleme in der Praxis (4. Saarbrücker Baurechtstagung, 2017);
  • Bauzeitverlängerung: Anspruchsgrundlagen nach BGB und VOB/B; Methodische Möglichkeiten der Berechnung der Nachtragshöhe bei gestörten Bauabläufen (3. Saarbrücker Baurechtstagung, 2016);
  • Fragestellungen aus dem Architektenrecht: Grenzen der Akquise, Unterschreitung der Mindestsätze der HOAI, Bausummenüberschreitung (2. Saarbrücker Baurechtstagung, 2015)
  • Mängelrechte vor Abnahme beim BGB-Werkvertrag (1. Saarbrücker Baurechtstagung, 2014)
  • Werkvertrag und Kaufvertrag mit Montageverpflichtung – Unterschiede und Gemeinsamkeiten (1. Saarbrücker Baurechtstagung, 2014)
  • Erscheinungsformen des Scalpings und deren rechtliche Einordnung, 2013